Schema zur Kommanditgesellschaft (KG)

I. Entstehung

1. Gesellschaftsvertrag, § 705 BGB, § 105 III HGB

2. Mindestens 2 Personen

davon haftet mind. 1 persönlich (Komplementär) und mind. Eine weitere haftet nicht, nach dem die Einlage geleistet wurde (Kommanditist)

3. Gemeinsamer Zweck

hier modifiziert: Das Betreiben eines Handelsgewerbes, §§ 1, 105 I HGB oder

eingetragenes Kleingewerbe, §§ 2, 105 II HGB oder

Verwaltung eigenen Vermögens, § 105 II HGB und Eintragung

4. Zweckförderungspflicht (Jeder leistet Beiträge)

Kommanditisten leisten ihre Einlagen

II. Rechtsfähigkeit

KG teilrechtsfähig nach §§ 124 I, 161 II HGB

III. Haftung

Komplementär haftet akzessorisch wie bei der OHG, § 128 HGB

Kommanditist haftet nicht, wenn er seine Einlage geleistet hat. Wenn nicht, haftet auch er.

Zurechnung des Gesellschafterhandelns an die Gesellschaft nach § 31 BGB analog oder § 116 I BGB analog.

IV. Vertretung

Vertretungsbefugnis des Komplementärs aus §§ 125,126,161 II HGB.

Kommanditist hat keine Vertretungsmacht, § 170 HGB. Aber: Prokura möglich.

V. Beendigung

Wie bei der OHG

Wie finde ich das passende Praktikum, die passende Anwaltsstation oder den passenden Nebenjob im Referendariat? Ausgeschrieben Jobs & Karriere Events & Arbeitgeber

Das könnte Dich auch interessieren

I. Notstandslage i.S.d. § 904 BGB für einen Dritten  1. Gefahr für ein…
Mittäter zusammen geprüft: I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Tatbestand…
1. Anspruchsgrundlage § 75 I 1 BauO NRW 2. Genehmigungsbedürftigkeit , §§ 63 ff., 2 I BauO 3…

Weitere Schemata

Belastender VA gem. § 49 I VwVfG: I. Voraussetzungen Rechtmäßiger und belastender VA II. Re…
I. Fälliger, durchsetzbarer Anspruch II. Mahnung (§ 286 I BGB) Empfangsbedürftige geschäftsähn…
I. Werkvertrag Unter einem Werkvertrag versteht man einen Vertrag, durch den der Unternehmer zur…
I. Anfechtungsgrund 1. Inhaltsirrtum § 119 I 1. Var. BGB Ein Inhaltsirrtum liegt vor, wenn der…