Schema zur Körperverletzung, § 223 I StGB

I. Tatbestand

1. Objektiver Tatbestand

a) Körperliche Misshandlung

b) Gesundheitsschädigung

P: Beschneidung von Knaben aus religiösen Gründen (-), ist aus sozialadäquaten Gründen vom TB ausgenommen

P: ärztlicher Heileingriff

P: Züchtigung von eigenen Kindern in Form der leichten taktilen Einwirkung, die lediglich Missbilligung symbolisiert (-)

c) Kausalität

d) Objektive Zurechnung

Nach der Rechtsprechung entfällt die Prüfung der objektiven Zurechnung. Einzelne Aspekte der Lehre werden nur bei Fahrlässigkeitstaten und bei der eigenverantwortlichen Selbstgefährdung, nicht aber bei vorsätzlichen Erfolgsdelikten angewandt.

2. Subjektiver Tatbestand

Vorsatz bzgl. der objektiven Tatbestandes
 

II. Rechtswidrigkeit 

Allgemeine Rechtfertigungsgründe

Beachte insbesondere die Einschränkung nach § 228 StGB!

P: Züchtigungsrecht (-) vgl. § 1631 Abs. 2 BGB

III. Schuld 

Allgemeine Entschuldigungsgründe

IV. Strafantrag gem. § 230 StGB 

V. Ergebnis

MERKE: Wenn der Tatbestand einschlägig ist, solltest Du auch immer an 

den Qualifikationstatbestand der gefährlichen Körperverletzung, § 224 StGB
die Erfolgsqualifikation der fahrlässigen schweren Körperverletzung, § 226 I StGB
die Erfolgsqualifikation​ der vorsätzlichen schweren Körperverletzung, § 226 II StGB
die Erfolgsqualifikation Körperverletzung mit Todesfolge, § 227 I StGB denken!

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Unfall im Straßenverkehr Hierbei handelt es sich…
I. Wirksamer Vertrag zwischen Schuldner und Gläubiger II. Einbeziehung des Dritten 1.…
Die zivilrechtliche Stellvertretung ermöglicht es, durch andere wirksam rechtsgeschäftlich zu…
Was hat Allen & Overy als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

Prokura ist eine besondere handelsrechtliche Art der Vollmacht mit gesetzlich festgelegtem Inhalt. D…
I. Einigung Auflassung gemäß § 925 BGB: formbedürftig und bedingungsfeindlich …
I. Rechtsgrundlage §§ 74, 75 EinlPrALR oder Richterrecht II. Beeinträchtigung einer vermögens…
I. Handeln in Ausübung eines anvertrauten öffentlichen Amtes 1. Hoheitliches Handeln 2. Handlu…
Was hat die Bundeswehr als Arbeitgeber zu bieten