Schema zum Rücktritt vom Werkvertrag, §§ 634 Nr. 3 Alt. 1, 636, 323 BGB

I. Vorliegen eines Werkvertrags

II. Fällige und einredefreie Leistungspflicht

Die Fälligkeit tritt ein, wenn der Schuldner die Leistung verlangen kann.

III. Mangelhafte Leistung und Abnahme

Der Abnahme steht die Abnahmefiktion nach §§ 640 I S. 3, 641a BGB gleich.

IV. Fristsetzung oder Ausnahme, §§ 323 II, 636 BGB

Die Fristsetzung ist eine empfangsbedürftige, geschäftsähnliche Handlung des Gläubigers gegenüber dem Schuldner, auf die die §§ 104 ff. BGB grundsätzlich analoge Anwendung finden.

V. Erfolgloser Ablauf der Frist

VI. Mangel ist erheblich, § 323 V 2 BGB

VII. Kein Ausschluss, § 323 VI BGB

VIII. Keine Verjährung, § 218 I 1 BGB

IX. Kein Ausschluss, § 640 II oder § 639 BGB

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online> erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Notstandslage i.S.d. § 904 BGB für einen Dritten  1. Gefahr für ein…
Das Grundrecht ist verletzt, wenn die hoheitliche Maßnahme in den Schutzbereich des Grundrechts…
I. Vorliegen eines Werkvertrags Unter einem Werkvertrag versteht man einen Vertrag, durch den…
Was hat Kliemt Arbeitsrecht als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

Es werden nur die Punkte geprüft, die problematisch sind.   I. Ordnungsgemäße Klageerhebung…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Erfolg = Tod eines anderen Menschen b) Tatbezogen…
I. Verwirklichung des Raubes, § 249 I StGB  II. § 250 StGB: 1. § 250 I StGB a) Ob…
I. Werkvertrag Unter einem Werkvertrag versteht man einen Vertrag, durch den der Unternehmer zur…