Schema zum Rücktritt vom Werkvertrag, §§ 634 Nr. 3 Alt. 1, 636, 323 BGB

I. Vorliegen eines Werkvertrags

II. Fällige und einredefreie Leistungspflicht

Die Fälligkeit tritt ein, wenn der Schuldner die Leistung verlangen kann.

III. Mangelhafte Leistung und Abnahme

Der Abnahme steht die Abnahmefiktion nach §§ 640 I S. 3, 641a BGB gleich.

IV. Fristsetzung oder Ausnahme, §§ 323 II, 636 BGB

Die Fristsetzung ist eine empfangsbedürftige, geschäftsähnliche Handlung des Gläubigers gegenüber dem Schuldner, auf die die §§ 104 ff. BGB grundsätzlich analoge Anwendung finden.

V. Erfolgloser Ablauf der Frist

VI. Mangel ist erheblich, § 323 V 2 BGB

VII. Kein Ausschluss, § 323 VI BGB

VIII. Keine Verjährung, § 218 I 1 BGB

IX. Kein Ausschluss, § 640 II oder § 639 BGB

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online> erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Rausch / nicht ausschließbarer Rausch  Ein…
I. Beiderseitiger Handelskauf, §§ 343, 344 HGB Ein Handelskauf liegt vor, wenn ein Kaufvertrag…
I. Wirksamer Kaufvertrag Der Kaufvertrag ist ein synallagmatischer Vertrag, also ein Vertrag…
Was hat Bird & Bird als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

Eine Störung der Geschäftsgrundlage liegt vor, wenn sich Umstände, die zur Grundlage des Vertrags ge…
Istkaufmann = Wer ein Handelsgewerbe betreibt, § 1 I HGB I. Vorliegen eines Gewerbes, § 1 II HGB…
Das Grundrecht ist verletzt, wenn die hoheitliche Maßnahme in den Schutzbereich des Grundrechts eing…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Beleidigung Eine Beleidigung ist die Kundgabe eig…
Was hat die Bundeswehr als Arbeitgeber zu bieten