Schema zum Gesetzgebungsverfahren

I. Gesetzesinitiative, Art. 76 I GG

II. Vorverfahren, Art. 76 II, III GG

III. Hauptverfahren, Art. 77 GG

1. Einspruchsgesetz

a) Beratung und Beschluss durch Bundestag, Art. 77 I S. 1, II S. 5 GG

b) Zuleitung an Bundesrat

aa) Kein Antrag nach Art. 77 II GG : Gesetz kommt zustande, wenn nach Art. 79 II GG 2/3 der Stimmen des Bundesrates für das Gesetz sind 

bb) Antrag nach Art. 77 II GG

(1) Vermittlungsausschuss schlägt Änderung vor

- Erneuter Beschluss des BT

- Erneuter Beschluss des BR

- wenn Einspruch nach Art. 77 II GG  BT kann Einspruch abweisen oder es kommt nach Art. 77 IV Gesetz zustande

(2) Vermittlungsausschuss macht keinen Vorschlag

- wie aa) und bb)

2. Zustimmungsgesetz

a) Beratung und Beschluss durch BT, Art. 77 I S. 1, II 5 GG

b) Zuleitung an BR

aa) Zustimmung

Nach Art. 78 GG kommt Gesetz zustande

bb) Zustimmung wird verweigert

Gesetz kommt nicht zustande

Möglichkeit der Einberufung des Vermittlungsausschusses nach Art. 77 II 4 GG

(1) Vermittlungsausschuss schlägt Änderung vor

- erneuter Beschluss durch BT

- erneuter Beschluss durch BR , falls (-) kein Gesetz zustande gekommen

(2) Vermittlungsausschuss schlägt keine Änderung vor

- erneuter Beschluss des BR, wenn Zustimmung (-) kein Gesetz zustande gekommen

cc) BR stellt Antrag nach Art. 77 II GG

- wie aa) und bb) 

IV. Abschlussverfahren, Art. 82 I GG

1. Ausfertigung des Gesetzes durch Bundespräsidenten

2. Verkündung des Gesetzes im Bundesgesetzblatt 

 

 

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

1. Erwerb eines kaufmännischen Handelsgeschäft unter Lebenden Mängel im Übernahmevertrag sind…
Gleichartige Wahlfeststellung Unter der gleichartigen Wahlfeststellung versteht man den Fall, in…
I. Kaufvertrag iSv § 433 BGB II. Sachmangel iSv § 434 BGB Ein Sachmangel liegt vor, wenn die…
Was hat Allen & Overy als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Handlung: Nach einer Aussage eine falsche Versicheru…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Vortat: § 242 StGB oder § 249 StGB b) auf frisc…
A. Zulässigkeit I. Verwaltungsrechtsweg 1. Spezialzuweisung zum VerwG 2. Generalklausel, §…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Täter = Sachverständiger, Zeuge P: Partei im Ziv…
Was hat Lawentus als Arbeitgeber zu bieten