Schema zum Prokurist, §§ 48 ff. HGB

Prokura ist eine besondere handelsrechtliche Art der Vollmacht mit gesetzlich festgelegtem Inhalt. Die Erteilung erfolgt jedoch rechtsgeschäftlich.

Möglich sind: Echte Gesamtprokura gem. § 48 II HGB, unechte Gesamtprokura, Filialprokura gem.   § 50 III HGB oder Generalprokura.

I. Erteilung

- Ausdrücklich u. persönlich, § 48 I HGB

- nur gegenüber natürlichen Personen möglich

II. Umfang, § 49 I HGB

Alle Geschäfte eines Handelsgewerbes, aber: Beschränkungen ggü. Dritten sind unwirksam, § 50 I HGB

Grenzen der Prokura:

1. Veräußerungsverbot/Belastung von Grundstücken, § 49 II HGB

2. Prinzipalgeschäfte, §§ 29, 31, 48, 245 HGB

3. Privatgeschäfte des Kaufmanns

III. Erlöschen der Prokura

1. Widerruf, § 52 I HGB

2. Tod des Prokuristen (Gegenschluss aus § 52 III HGB)

3. Beendigung des Grundverhältnisses, § 168 S. 1 BGB

4. Betriebseinstellung

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online> erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Einsetzung in jedem Fall durch Beschluss des Bundestages 1. Einsetzungsantrag ( Mehrheits-/…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Angriff auf Leib oder Leben bzw. Entschlussfreiheit…
I. Gegenseitiger Vertrag Das Gegenseitigkeits- bzw. synallagmatische Verhältnis steht für das…
Was hat Möhrle Happ Luther als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

I. § 816 I 2 BGB 1. Leistung an einen Nichtberechtigten ´Leistung ist die bewusste und zw…
0. Vorprüfung: 1. Keine Tatvollendung 2. Strafbarkeit des Versuchs I. Tatbestand 1. Tate…
I. Notstandslage 1. Gefahr für ein notstandsfähiges Rechtsgut (eines Dritten)  Unter eine…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Objekt (1) Kraftfahrzeug (Kraft-)Fahrzeug ist…
Was hat Allen & Overy als Arbeitgeber zu bieten