Schema zur Beleidigung, § 185 StGB

I. Tatbestand

1. Objektiver Tatbestand

a) Beleidigung

Eine Beleidigung ist die Kundgabe eigener Missachtung, Geringschätzung oder Nichtachtung.

b) Erfolg

Kenntnisnahme der beleidigten Person oder einer anderen Person.

c) Kausalität

Kausal ist jede Bedingung, die nicht hinweggedacht werden kann, ohne, dass der Erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele.

2. Subjektiver Tatbestand

Vorsatz
Vorsatz ist der Wille zur Verwirklichung eines Straftatbestandes in Kenntnis aller seiner objektiven Tatumstände.

II. Rechtswidrigkeit 

spezieller Rechtfertigungsgrund: § 193 StGB

Allgemeine Rechtfertigungsgründe
 

III. Schuld 

Allgemeine Entschuldigungsgründe

IV. Strafausschließungsgrund § 199 StGB (wechselseitige begangene Beleidigung)

V. Strafantrag § 194 StGB

V. Ergebnis

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Geschäftsbesorgung (Anspruchssteller = Geschäftsherr) jede rechtsgeschäftliche oder…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Tatobjekt = Person unter 18 Jahren oder wegen…
I. Rechtsgrundlage Str.: aus Grundrechten, Gesetzmäßigkeitsprinzip, §§ 12, 862, 1004 BGB analog…
Was hat Kliemt Arbeitsrecht als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) unbefugtes und beharrliches Nachstellen durch eine d…
1. Kündigungserklärung, §§ 104 ff., 130 BGB Schriftform nach § 623 BGB Bedingungsfeindlichkeit…
I. Einigung Auflassung gemäß § 925 BGB: formbedürftig und bedingungsfeindlich …
I. Gegenseitiger Vertrag Das Gegenseitigkeits- bzw. synallagmatische Verhältnis steht für das Ver…
Was hat Allen & Overy als Arbeitgeber zu bieten