Schema zum Grundbuchberichtigungsanspruch, 894 BGB

I. Unrichtigkeit des Grundbuchs

Eine Grundbuchunrichtigkeit liegt immer dann vor, wenn eine Divergenz zwischen Grundbuchinhalt (formelle Rechtslage) und dinglicher Rechtslage (materielle Rechtslage) besteht.

1. Formelle Rechtslage

2. Materielle Rechtslage

hier Prüfung der Eigentumslage

II. Anspruchsberechtigter

Inhaber des Grundbuchberichtigungsanspruchs ist derjenige, dessen Recht nicht oder nicht richtig eingetragen ist.

III. Anspruchsgegner

Der Anspruch richtet sich gegen denjenigen, dessen Recht durch die Berichtigung betroffen wird.

IV. Keine Einwendungen des Anspruchsgegners

V. Rechtsfolge

Der Anspruchsgegner muss seine Zustimmung zur Berichtigung des Grundbuchs erteilen.

Wie finde ich das passende Praktikum, die passende Anwaltsstation oder den passenden Nebenjob im Referendariat? Ausgeschrieben Jobs & Karriere Events & Arbeitgeber

Das könnte Dich auch interessieren

I. Vormerkungsfähiger Anspruch, § 883 I BGB Beachte die strenge Akzessorietät. Keine Vormerkung…
I. Einigung Hier gelten die §§ 104 - 185 BGB aus dem allgemeinen Teil II. Übergabe / oder…
I. Zulässigkeit 1. Statthaftigkeit wenn es um materielle Einwendungen eines Dritten gegen die…
Miete Kommentare für Dein Examen oder Deine Hausarbeiten

Weitere Schemata

Die zivilrechtliche Stellvertretung ermöglicht es, durch andere wirksam rechtsgeschäftlich zu handel…
A. Schutzbereich betroffen    I. Sachlicher Schutzbereich Menschenwürde ist der soz…
I. Ermächtigungsgrundlage, §§ 1 III S. 1, 2 I S. 1, 10 I BauGB II. Formelle Rechtmäßigkeit…
Echte Rückwirkung: wenn das Gesetz nachträglich ändernd in abgewickelte, der Vergangenheit a…
Miete Kommentare für Dein Examen oder Deine Hausarbeiten