Schema zur Fortsetzungsfeststellungsklage bei Erledigung nach Klageerhebung

A. Zulässigkeit

I. Verwaltungsrechtsweg

1. Spezialzuweisung zum VerwG

2. Generalklausel, § 40 I VwGO

a) öffentlich-rechtliche Streitigkeit

Liegt vor, wenn das Rechtsverhältnis, aus dem der Klageanspruch abgeleitet wird, eines des öffentlichen Rechts ist. 

b) nichtverfassungsrechtlicher Art

Nach der Formel der doppelten Verfassungsunmittelbarkeit liegt eine verfassungsrechtliche Streitigkeit vor, wenn die Streitbeteiligten unmittelbar am Verfassungsleben teilnehmen und wenn es im Kern um die Anwendung und Auslegung von Verfassungsrecht geht.

c) keine abdrängende Zuweisung

Öffentlich-rechtliche Streitigkeiten nichtverfassungsrechtlicher Art können durch Bundes- oder Landesgesetze auch Gerichten, die nicht zur Verfassungsgerichtsbarkeit gehören, zugewiesen werden (§ 40 Abs. 1 S. 1, 2 VwGO). Eine abdrängende Sonderzuweisung liegt also immer dann vor, wenn eine derartige Streitigkeit einem anderen Gericht explizit zugewiesen ist.

II. Statthaftigkeit

Die Fortsetzungsfeststellungsklage ist nach § 113 Abs. 1 S. 4 statthaft, wenn ein belastender Verwaltungsakt vorliegt, der sich nach Klageerhebung erledigt hat. Bzgl. Verpflichtungsklage: Obiges Analog (h.M.).

III. Zulässigkeitsvoraussetzungen der Anfechtungs- bzw. Verpflichtungsklage analog

1. Klagebefugnis

h.M.: § 42 II VwGO analog

2. Ordnungsgemäß durchgeführtes Widerspruchsverfahren

3. Klagefrist, §§ 74, 58 VwGO

4. Klagegegner, § 78 VwGO

IV. Besonderes Fortsetzungsfeststellungsinteresse, § 113 I 4 VwGO

Der Kläger muss ein berechtigtes Interesse an der Feststellung der Rechtswidrigkeit des erledig- ten Verwaltungsaktes haben.

V. Allgemeines Rechtsschutzbedürfnis

B. Begründetheit

Wie bei der Anfechtungs- bzw. Verpflichtungsklage.

Wir haben uns für Dich umgesehen, wo ein Praktikum im Studium oder die Anwalts- und Wahlstation im Referendariat einen super Mehrwert bieten. Verschaff Dir diesen Überblick bei uns:Karriere Bereich

Das könnte Dich auch interessieren

I. Anwendungsbereich der Grundfreiheit 1. Sachlicher Anwendungsbereich Ware ist grundsätzlich…
I. Erlass des Haftbefehls durch den Richter, § 114 I StPO II. Verhaftung , veranlasst durch StA…
I. Rechtsgrundlage § 61 I 2 BauO oder Spezialgesetzlich: § 22 StrWG, § 20 II BImSchG etc.…

Save the Date!

Am 08.05.2018 ist es wieder soweit: Die JURAcon öffnet ihre Tore! Dich erwarten wie immer zahlreiche tolle Kanzleien und Unternehmen, mit denen Du an diesem Tag ins Gespräch kommen kannst.

Alle weiteren Informationen findest Du hier:

Zur JURAcon

Weitere Schemata

I. Rechtsgrundlage Spezialgesetz oder OBG/ PolG - §§ 24 OBG, 46 III 1 PolG, 77 VwVG, VO VwVG N…
1. Anspruchsgrundlage § 75 I 1 BauO NRW 2. Genehmigungsbedürftigkeit , §§ 63 ff., 2 I BauO 3.…
I. Anwendungsbereich 1. Sachlicher Anwendungsbereich (Subsidiarität nach Art. 57 I AEUV) Dien…
Das beschleunigte Verfahren hat den Vorteil, dass einfache Fälle viel schneller abgeschlossen werden…
Miete Kommentare und Gesetzestexte für Dein Examen und Deine Hausarbeiten