Schema zur Nacherfüllung beim Werkvertrag, §§ 633 I, 634 Nr. 1, 635 I BGB

I. Vorliegen eines Werkvertrags

ggf. ist eine Abgrenzung zum Dienstvertrag erforderlich - bei Dienstverträgen ist eine bloße Tätigkeit, bei Werkverträgen hingegen ist ein konkreter Erfolg geschuldet. 
Weiterhin auch Abgrenzung zum Kaufvertrag, Werklieferungsvertrag, Bauvertrag u.ä. 

II. Vorliegen eines Mangels zum Zeitpunkt des Gefahrenübergangs, § 633 II BGB

III. Kein Haftungsausschluss, § 639 BGB

IV. Kenntnis vom Mangels, § 640 II BGB 

V. Abnahme

Der Abnahme steht die Abnahmefiktion nach §§ 640 I S. 3, 641a BGB gleich.

VI. Kein Ausschluss gemäß §§ 635 III BGB

Gemäß § 635 III BGB kann der Unternehmer unbeschadet des §§ 275 I, III BGB verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.

VII. Keine Verjährung, § 634a BGB

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online> erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Rechtsgrundlage, § 77 BauO II. Erläuterung Verbindliche und vorgezogene Entscheidung…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Handlung: Nach einer Aussage eine falsche…
I. Schutzbereich betroffen 1. Sachlicher Anwendungsbereich (Subsidiarität nach Art. 57 I AEUV…

Weitere Schemata

Eine Störung der Geschäftsgrundlage liegt vor, wenn sich Umstände, die zur Grundlage des Vertrags ge…
Vernehmung = Eine Vernehmung liegt vor, wenn der Vernehmende der Auskunftsperson in amtlicher Funkti…
I. Prüfung des § 242 I StGB (Tatbestand, Rechtswidrigkeit, Schuld) Tatbestand des § 242 I St…
[Definition Willenserklärung: Eine vom Handlungswillen und vom Erklärungsbewusstsein getragene,…
Was hat Allen & Overy als Arbeitgeber zu bieten