Schema zur culpa in contrahendo (c.i.c.), §§ 311 II, 241 II, 280 I BGB

Die culpa in contrahendo bezeichnet den Schadensersatzanspruch, der entsteht, wenn einer der Vertragspartner vor dem Abschluss des Vertrags Sorgfaltspflichten verletzt.

I. Schuldverhältnis iSv § 311 II BGB

1. gem. § 311 II Nr. 1 BGB wird ein Schuldverhältnis durch die Aufnahme von Vertragsverhandlungen begründet
2. gem. § 311 II Nr. 2 BGB Anbahnung eines Vertrages 
3. gem. § 311 II Nr. 3 BGB ähnliche geschäftliche Kontakte 

II. Verletzung einer Sorgfaltspflicht vor Zustandekommen des Vertrags  § 241 II BGB 

III. Vertretenmüssen § 276 BGB 

Wird vermutet, § 280 I 2 BGB.
[Haftung für Gehilfen § 278 S. 1 BGB]

IV. Rechtsfolge

Schadensersatz, § 280 I BGB.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online> erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Nötigen (1) mit Gewalt oder durch Drohung mit…
Die Nichtleistungskondiktion ist ein Fall der ungerechtfertigten Bereicherung, bei der die…
A. Zulässigkeit I. Verwaltungsrechtsweg 1. Spezialzuweisung zum VerwG 2. Generalklausel…
Was hat die Bundeswehr als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

I. Notstandslage 1. Gefahr für ein notstandsfähiges Rechtsgut (eines Dritten)  Unter eine…
Es werden nur die Punkte geprüft, die problematisch sind.   I. Ordnungsgemäße Klageerhebung…
A. Zulässigkeit I. Verwaltungsrechtsweg 1. Spezialzuweisung zum VerwG 2. Generalklausel, §…
I. Rechtsgrundlage Spezialgesetz oder OBG/ PolG - §§ 24 OBG, 46 III 1 PolG, 77 VwVG, VO VwVG N…
Was hat Bird & Bird als Arbeitgeber zu bieten