Schema zur Vormerkung (Entstehung)

I. Schuldrechtlicher Anspruch auf dingliche Rechtsänderung, § 883 I BGB

Beachte die strenge Akzessorietät. Keine Vormerkung ohne Anspruch.

II. Bewilligung / Einstweilige Verfügung, § 885 BGB

III. Eintragung im Grundbuch, § 883 BGB

IV. Berechtigung des Bestellers, § 885 BGB

Hier ist regelmäßig der gutgläubige Ersterwerb nach §§ 892, 893 BGB problematisch.

Nach h.M. ist Bewilligung einer Vormerkung eine Verfügung. Danach ist gutgläubiger Erwerb nach § 893 2.Alt. BGB analog möglich.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online> erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

1. Veräußerung/ Verpfändung einer beweglichen Sache 2. Kaufmannseigenschaft des Veräußerers 3…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Nötigungshandlung - Gewalt oder Drohung mit einem…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Tatbestand von § 253 StGB b) Einsatz eines…
Was hat Möhrle Happ Luther als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Objekt: ein anderer Mensch b) Handlung: Töten…
I. Notstandslage  1. Lebensgefahr Gefahr für Leben des Täters oder ihm nahestehenden…
Das Grundrecht ist verletzt, wenn die hoheitliche Maßnahme in den Schutzbereich des Grundrechts eing…
I. Wirksamer Kaufvertrag Der Kaufvertrag ist ein synallagmatischer Vertrag, also ein Vertrag gege…
Was hat Möhrle Happ Luther als Arbeitgeber zu bieten