Schema zum Amtshaftungsanspruch nach § 839 BGB i.V.m Art. 34 GG

I. Handeln in Ausübung eines anvertrauten öffentlichen Amtes

1. Hoheitliches Handeln

2. Handlungssubjekt : Jemand

Jeder, der hoheitlich tätig wird, „ Beamter im haftungsrechtlichen Sinn“

- Beamter im statusrechtlichen Sinn

- Angestellte des Öff. Dienstes

- Beliehene (modifizierte Werkzeugtheorie str.)

- Verwaltungshelfer

3. In Ausübung

nicht nur bei Gelegenheit

II. Verletzung der einem Dritten gegenüber obliegenden Pflicht

1. Amtspflicht

2. Verletzung dieser Amtspflicht

wenn der Beamte den Anforderungen der Amtspflicht nicht genügt

3. Drittbezogenheit der Amtspflicht

wenn die Amtspflicht auch im Interesse Dritter besteht, der Geschädigte zum geschützten Personenkreis gehört und wenn die Amtspflicht gerade vor diesem Schaden schützen soll

III. Verschulden nach § 276 I 2 BGB

IV. Kausaler Schaden

V. Kein Haftungsausschluss

1. Subsidiarität, § 839 I 2 BGB

2. Rechtsmittelversäumnis nach § 839 III BGB

3. Mitverschulden nach § 254 BGB

VI. Haftender Hoheitsträger

VII. Grds. ordentlicher Rechtsweg eröffnet 

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Objekt: Urkunde Eine Urkunde ist jede…
I. Rechtsgrundlage §§ 812 ff. BGB analog (str.), eigenständiges Rechtsinstitut (h.M.),…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Täter = Sachverständiger oder Zeuge   P…
Was hat Allen & Overy als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

Echte Rückwirkung: wenn das Gesetz nachträglich ändernd in abgewickelte, der Vergangenheit a…
Prokura ist eine besondere handelsrechtliche Art der Vollmacht mit gesetzlich festgelegtem Inhalt. D…
Vernehmung = Eine Vernehmung liegt vor, wenn der Vernehmende der Auskunftsperson in amtlicher Funkti…
1. Arten der Beschwerde a) einfache Beschwerde § 304 StPO keine Frist b) sofortig…
Was hat Möhrle Happ Luther als Arbeitgeber zu bieten