Schema zur Rügeobliegenheit nach § 377 HGB

Rüge ist Obliegenheit und damit keine Rechtspflicht. Es ist eine formlose Anzeige, die die Mängel einzeln aufzeigt.

1. Beidseitiger Handelskauf (§§ 343, 344 HGB)

2. Kein Ausschluss des § 377

möglich durch Parteivereinbarung oder gem. § 377 V HGB (arglistiges Schweigen)

3. Ablieferung der Ware

4. Mangel der Ware, § 434 BGB (gut vertretbar den § 377 HGB bereits beim Sachmangel zu prüfen, wegen Fiktion des § 377 II HGB)

5. Frist, §§ 377 I, II, III HGB und § 121 BGB

Untersuchung unverzüglich nach Ablieferung; Anzeige muss unverzüglich erfolgen. Es reicht aber die rechtzeitige Absendung (§ 377 IV HGB)

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Zulässigkeit 1. Statthaftigkeit wenn Schuldner materielle Einwendungen geltend macht, die…
I. Wirksamer Kaufvertrag Der Kaufvertrag ist ein synallagmatischer Vertrag, also ein Vertrag…
I. Tatbestand i.S.d. § 303 I StGB 1. Objektiver Tatbestand a) Objekt: fremde Sache Eine…

GEHEIMTIPP

Wusstest Du, dass die Prüfungsämter untereinander die Examensklausuren austauschen?

Nutze diese Information für Deine Examensvorbereitung mit der Bearbeitung von brandaktuellen Examensfällen...

Mehr erfahren!

Anzeige

Weitere Schemata

I. Kaufvertrag iSv § 433 BGB II. Sachmangel iSv § 434 BGB Ein Sachmangel liegt vor, wenn die K…
I. Prüfung des § 242 I StGB (Tatbestand, Rechtswidrigkeit, Schuld) Tatbestand des § 242 I St…
I. Notwehrlage eines Dritten 1. Angriff auf ein Rechtsgut eines Dritten 2. gegenwärtig (Kei…
I. Landgericht erstinstanzlich zuständig Straferwartung über 4 Jahre, § 24 I Nr. 2 GVG Oder De…
Was hat Allen & Overy als Arbeitgeber zu bieten