Schema zum Widerruf eines rechtmäßigen Verwaltungsaktes

Belastender VA gem. § 49 I VwVfG:

I. Voraussetzungen

Rechtmäßiger und belastender VA

II. Rechtsfolge

Ermessen

Begünstigender VA gem. § 49 II, III VwVfG:

I. Voraussetzungen

1. Rechtmäßiger VA

2. Begünstigender VA

3. Frist gem. § 48 IV VwVfG

P: Streitig ist, ab wann die Jahresfrist beginnt:

e.A.: Jahresfrist ist Bearbeitungsfrist

Fristbeginn mit Kenntnis einer Tatsache, die Aufhebung rechtfertigt, Arg. Missbrauchsgefahr

h.M.: Jahresfrist ist Entscheidungsfrist

Fristbeginn mit Kenntnis von der RW sowie allen für Rücknahmeentscheidung maßgeblichen Tatsachen, Arg. Wortlaut und „Gründlichkeit vor Schnelligkeit“

4. Aufhebung

ex nunc, § 49 II

ex tunc, § 49 I

II. Rechtsfolge

Ermessen

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Objekt: ein anderer Mensch b) Handlung: Töten…
I. Notstandslage  1. Gefahr für ein Rechtsgut i.S.d. § 35 I StGB Gefahr für Leben, Leib…
Das Strafbefehlsverfahren ist ein summarisches Verfahren für einfache Fälle. So wird dem…
Was hat die Bundeswehr als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

Gleiches darf nicht wesentlich ungleich, Ungleiches darf nicht wesentlich gleich behandelt werd…
Die hM sieht in der Einwilligung (nur) einen Rechtfertigungsgrund, der die Tatbestandsmäßigkeit des…
Vernehmung = Eine Vernehmung liegt vor, wenn der Vernehmende der Auskunftsperson in amtlicher Funkti…
I. Wirksamer Kaufvertrag Der Kaufvertrag ist ein synallagmatischer Vertrag, also ein Vertrag gege…
Was hat Lawentus als Arbeitgeber zu bieten