Schema zum Notwehrexzess, § 33 StGB

(zu prüfen in der Schuld)

I. Bestehen einer Notwehrlage

1. Angriff auf Rechtsgut

Ein Angriff ist jede durch eine menschliche Handlung drohende Verletzung rechtlich geschützter individueller Güter oder Interessen.

2. gegenwärtig

Ein Angriff ist gegenwärtig, wenn er unmittelbar bevorsteht, gerade stattfindet oder noch fortdauert. 
(Keine Dauergefahr!!) 

3. rechtswidrig

Der Angriff ist rechtswidrig, wenn der Angreifer seinerseits nicht gerechtfertigt ist bzw. das Opfer nicht zur Duldung verpflichtet ist. 

II. Grenzen der Notwehrhandlung überschritten

Rahmen der Erforderlichkeit oder Gebotenheit wurde überschritten - intensiver Notwehrexzess
Zeitlicher Rahmen wurde überschritten - Angriff ist nicht mehr gegenwärtig - extensiver Notwehrexzess
[nach h.M. nicht entschuldigt!]

III. Asthenischer Affekt

Verwirrung, Furcht, Schrecken 
nicht erfasst sind sthenische Affekte (Wut, Zorn, etc.)

IV. Verteidigungswille

Der Täter muss dem Angriff mit Verteidigungswillen entgegentreten, also die Absicht im Sinne eines zielgerichteten Wollens besitzen, den Angriff abzuwehren oder zumindest abzuschwächen.
 

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

Das Grundrecht ist verletzt, wenn die hoheitliche Maßnahme in den Schutzbereich des Grundrechts…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Nötigung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder…
I. Wirksamer Kaufvertrag Der Kaufvertrag ist ein synallagmatischer Vertrag, also ein Vertrag…
Was hat Möhrle Happ Luther als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

A. Zulässigkeit  I . Verwaltungsrechtsweg nach § 40 I 1 VwGO 1. Öffentlich-rechtlic…
I. Einigung, §§ 873 I, 1113 I BGB II. Eintragung im Grundbuch, §§ 873 I, 1115 I BGB III.…
Gleichartige Wahlfeststellung Unter der gleichartigen Wahlfeststellung versteht man den Fall, in…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Fremde bewegliche Sache (1) Sache Jeder körper…