Schema zum Folgenbeseitigungsanspruch (FBA)

I. Rechtsgrundlage

Str.: aus Grundrechten, Gesetzmäßigkeitsprinzip, §§ 12, 862, 1004 BGB analog, jedoch zumindest allgemein anerkannt.

II. Hoheitlicher Eingriff in eine subjektive Rechtsposition

Bestimmung nach Rechtsnatur der behördlichen Maßnahme

III. Fortdauernde rechtswidrige Folge des Eingriffs

Keine Duldungspflicht, keine nachträgliche Legalisierung durch VA

IV. Unmittelbarkeit der Folgen

Rechtswidrige Folgen müssen dem handelnden Hoheitsträgerzurechenbar sein

V. Anspruchsgrenzen

Wiederherstellung muss tatsächlich möglich, rechtlich zulässig und zumutbar sein.

Ggf. Mitverschulden nach § 254 BGB analog

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Unfall im Straßenverkehr Hierbei handelt es sich…
Das Grundrecht ist verletzt, wenn die hoheitliche Maßnahme in den Schutzbereich des Grundrechts…
Die Vor-GmbH ist eine Gesellschaft sui generis und ein selbstständiges Rechtssubjekt. Sie kann zwar…

GEHEIMTIPP

Wusstest Du, dass die Prüfungsämter untereinander die Examensklausuren austauschen?

Nutze diese Information für Deine Examensvorbereitung mit der Bearbeitung von brandaktuellen Examensfällen...

Mehr erfahren!

Anzeige

Weitere Schemata

I. § 816 I S. 1 BGB 1. Verfügung Darunter ist jede Aufhebung, Übertragung, Belastung und Inhal…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Falschaussage Eine Aussage ist falsch, wenn sie i…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Beleidigung Eine Beleidigung ist die Kundgabe eig…
I. Gegenseitiger Vertrag II. Gegenseitigkeit der Forderungen Zwei Personen müssen einander etw…
Was hat Bird & Bird als Arbeitgeber zu bieten