Schema zum Gang des Verfahrens der 1. Instanz

I. Ermittlungsverfahren, §§ 160 - 177 StPO

1.Voraussetzung

Anfangsverdacht = Vorliegen zureichender tatsächlicher Anhaltspunkte für eine verfolgbare Straftat § 152 Abs. 2 StPO.

2. Rechtsfolge

Einleitung von Ermittlungsmaßnahmen §§ 152 Abs. 2, 160 StPO (+)

3. Ende

Hinreichender Tatverdacht = Wenn nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen am Ende einer gedachten Hauptverhandlung eine Verurteilung des Beschuldigten wahrscheinlicher ist als ein Freispruch.

a) Wenn hinreichender Tatverdacht (+)

Anklage, § 170 Abs. 1 StPO u.a.

b) Wenn hinreichender Tatverdacht (-)

Einstellung des Verfahrens, § 170 Abs. 2 StPO

II. Zwischenverfahren, §§ 119- 211 StPO

= Gericht prüft, ob gegen den Angeschuldigten das Hauptverfahren zu eröffnen ist und mit welchem Inhalt die Anklage zugelassen werden kann.

Sinn und Zweck: Da im Strafrecht der Grundsatz der Öffentlichkeit gilt § 169 GVG, wird im Zwischenverfahren zum Schutze des Angeschuldigten überprüft, ob tatsächlich hinreichende Verdachtsgründe vorliegen.

1. Voraussetzung

Eingang der Anklageschrift bei Gericht

2. Ende des Zwischenverfahrens

a) Hinreichender Tatverdacht (+)

Eröffnungsbeschluss, §§ 203, 207 StPO

b) Hinreichender Tatverdacht (-)

Nichteröffnungsbeschluss, § 204 StPO

III. Hauptverfahren, §§ 213- 295 StPO

1. Voraussetzung

Wirksame Eröffnung des Hauptverfahrens

2. Gang des Hauptverfahrens

3. Ende des Hauptverfahrens

a) Zweifelsfreie Schuld und kein Verfahrenshindernis (+)

Verurteilung, sofern ein Grad an Überzeugung vorliegt, der vernünftigen Zweifeln schweigen gebietet (richterliche Überzeugung).

b) Zweifelsfreie Schuld (-)

Freispruch (Sachurteil)

c) Verfahrenshindernis (+)

Einstellung des Verfahrens, § 260 Abs. 3 StPO (Prozessurteil) 

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Einigung Auflassung gemäß § 925 BGB: formbedürftig und bedingungsfeindlich…
I. Entstehung 1. Gesellschaftsvertrag, § 705 BGB, § 105 III HGB 2. Mindestens 2 Personen…
I. Rechtsgrundlage §§ 74, 75 EinlPrALR oder Richterrecht II. Beeinträchtigung einer…
Was hat Kliemt Arbeitsrecht als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

Nur durch Dritte möglich. Erblasser selbst kann widerrufen. I. Anfechtungsgrund 1. § 2078 I BG…
I. Zuständigkeit der Bundesverfassungsgerichts Nach Art. 93 I Nr. 4a GG, §§ 13 Nr. 8a, 90 ff. BVe…
I. Unbewegliche Sache II. Besitzentziehung durch verbotene Eigenmacht Verbotene Eigenmacht übt…
I. Tatbestand des § 226 I StGB  1. Objektiver Tatbestand des § 223 I StGB 2. Erfolgsquali…
Was hat Bird & Bird als Arbeitgeber zu bieten