Schema zum Gang der Hauptverhandlung, §§ 243, 244, 258, 260, 268 StPO

Gang der Hauptverhandlung, §§ 243, 244, 258, 260, 268 StPO

1. Aufruf der Sache § 243 Abs. 1 S. 1 StPO

2. Der Vorsitzende stellt fest, ob der Angeklagte und sein Verteidiger anwesend sind, sowie die Beweismittel (Sachverständige/ Zeugen) herbeigeschafft sind § 243 Abs. 1 S. 2 StPO

3. Zeugen und Sacherständige werden nach §§ 52, 72 StPO belehrt und gebeten, den Sitzungssaal wieder zu verlassen § 243 Abs. 2 S. 1 StPO. Ggf. wird nach § 189 GVG noch ein Dolmetscher vereidigt.

4. Vernehmung des Angeklagten zur Person § 243 Abs. 2 S. 2 StPO

5. Der Staatsanwalt verliest den Anklagesatz § 243 Abs. 3 S. 1 StPO

6. Feststellung, ob es in der Sache Gespräche über eine Verfahrensabsprache (§ 257 c StPO "Deal") gegeben hat § 243 Abs. 4 StPO

7. Belehrung des Angeklagten nach § 243 Abs. 5 S. 1 StPO

8. Vernehmung des Angeklagten zur Sache oder Verweigerung der Aussage § 243 Abs. 5 S. 2 StPO

9. Beweisaufnahme §§ 244 - 257 StPO:

- Zeugenvernehmung

- Inaugenscheinnahme

- Urkundenverlesung( Mündlichkeitsprinzip)

- Sachverständigengutachten

10. Die Beweisaufnahme wird geschlossen.

11. Plädoyer des Staatsanwalts

12. ggf. Plädoyer des Verteidigers

13. Letztes Wort des Angeklagten § 258 Abs. 1, Abs. 3 StPO

14. Beratung und Abstimmung §§ 193 - 197 GVG, § 263 StPO, erfolgt nach §§ 43, 45 DRiG geheim

15. Urteilsverkündung § 260 StPO - ergeht nach § 268 Abs. 1 StPO im Namen des Volkes

16. Der Vorsitzende teilt die wesentlichen Entscheidungsgründe mit § 268 Abs. 2 S. 2 StPO

17. Rechtsmittelbelehrung § 35a StPO

18. Verkündung weiterer Beschlüsse (Haftfortdauer § 268 b StPO; Bewährungsbeschluss § 268a StPO)

19. ggf. Belehrung über Fahrverbot oder Belehrung gemäß § 268 a StPO

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Tatsituation (1) Unglücksfall Ein…
I. Notstandslage  1. Lebensgefahr Gefahr für Leben des Täters oder ihm…
I. Rechtsgrundlage Gewohnheitsrecht oder §§ 74, 75 EinlPrALR II. Beeinträchtigung einer…

Weitere Schemata

I. Rechtsgrundlage Gewohnheitsrecht oder §§ 74, 75 EinlPrALR II. Beeinträchtigung einer vermö…
Das Zurückbehaltungsrecht gewährt dem Schuldner das Recht, seine Leistung zu verweigern bis der Gläu…
I. Arten der Unmöglichkeit Bei dem Begriff der Unmöglichkeit ist zwischen der subjektiven Unmögli…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Vortat Erforderlich ist eine rechtswidrige, mit S…

GEHEIMTIPP

Wusstest Du, dass die Prüfungsämter untereinander die Examensklausuren austauschen?

Nutze diese Information für Deine Examensvorbereitung mit der Bearbeitung von brandaktuellen Examensfällen...

Mehr erfahren!

Anzeige