Schema zur Wahlfeststellung

Gleichartige Wahlfeststellung

Unter der gleichartigen Wahlfeststellung versteht man den Fall, in dem derselbe Straftatbestand durch eine von zwei Handlungen erfüllt wird (Bspl. „AIDS- Fall)

Ungleichartige Wahlfeststellung

Unter der ungleichartigen Wahlfeststellung liegt vor, wenn der Täter einen von zwei Straftatbeständen sicher verwirklicht hat.

I. Voraussetzungen der ungleichartigen Wahlfeststellung

1. Eindeutige Feststellung des Sachverhalts ist trotz Erschöpfung aller Beweismittel unmöglich

2. Die alternative Verwirklichung von zwei Tatbeständen ist sicher

3. Es liegt kein Stufenverhältnis vor

4. Die Grundsätze der Postpendenz greifen nicht

Postpendenz liegt vor, wenn die zweite der möglichen Tathandlungen, sicher verwirklicht wurde.

5. Rechtsethische und psychologische Vergleichbarkeit der Verhaltensweise

liegt vor, wenn bei Berücksichtigung aller Umstände, die den besonderen Unrechtscharakter der Straftatbestände ausmachen, den möglichen Taten im allgemeinen Rechtsempfinden eine gleichartige oder ähnliche sittliche Bewertung zuteil wird.

Eine psychologische Gleichwertigkeit liegt bei einigermaßen gleichartigen seelischen Beziehungen des Täters zu den infrage stehenden Verhaltensweisen vor.

Wichtig:

In der Klausur empfiehlt es sich, beide in Betracht kommenden Tatalternativen durchzuprüfen und beide in dubio in pro reo scheitern zu lassen. Anschließend folgt die Prüfung der Wahlfeststellung, da das Ergebnis mit dem Rechtsempfinden nicht übereinstimmen kann.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Eröffnung des Arbeitsgerichtswegs nach §§ 2 I Nr. 3b, 3 ArbGG Wenn arbeitsrechtliche…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Objekt: Ein anderer Mensch b) Der Tötung…
I. Wirksamer Kaufvertrag Der Kaufvertrag ist ein synallagmatischer Vertrag, also ein Vertrag…

GEHEIMTIPP

Wusstest Du, dass die Prüfungsämter untereinander die Examensklausuren austauschen?

Nutze diese Information für Deine Examensvorbereitung mit der Bearbeitung von brandaktuellen Examensfällen...

Mehr erfahren!

Anzeige

Weitere Schemata

I. Entstehung 1. Gesellschaftsvertrag, § 705 BGB 2. Mindestens 2 Personen 3. Gemeinsam…
A. Zulässigkeit I. Zuständigkeit des BVerfG Art. 93 I Nr. 2 GG, § 13 Nr. 6 BVerfGG II. Ordn…
Das Grundrecht ist verletzt, wenn die hoheitliche Maßnahme in den Schutzbereich des Grundrechts eing…
I. Ermächtigungsgrundlage Spezialgesetz oder §§ 25- 27 OBG II. Formelle Rechtmäßigkeit 1. Z…
Was hat Allen & Overy als Arbeitgeber zu bieten