Schema zum Strafbefehlsverfahren, §§ 407 ff. StPO

Das Strafbefehlsverfahren ist ein summarisches Verfahren für einfache Fälle. So wird dem Angeklagten eine belastende öffentliche Hauptverhandlung erspart.

I. Zulässigkeit

1. Vergehen, § 12 II StGB

2. Zuständigkeit des Amtsgerichts

3. Zulässige Rechtsfolgen, § 407 II StPO

Geldstrafe, Fahrverbot, Verwarnung mit Strafvorbehalt, Freiheitsstrafe auf Bewährung bis zu einem Jahr (Wenn Angeklagter Verteidiger an Schutzfunktion) etc.

II. Verfahrensablauf

1. Antrag der StA auf Erlass des Strafbefehls

Antrag muss bereits bestimmte Rechtsfolge enthalten, § 407 I 3 StPO

2. Richter erlässt Strafbefehl, wenn

a) hinreichender Tatverdacht gem. § 408 II StPO

b) keine Bedenken hinsichtlich des Erlasses, § 408 III 1 StPO

3. Kein Einspruch innerhalb von zwei Wochen nach Zustellung, § 410 I 1 StPO

wenn Einspruch (+), dann Hauptverhandlung und reformatio in peius möglich

wenn Einspruch (-), dann Rechtskraft. Strafbefehl steht Urteil gleich, vgl. § 410 III StPO

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Rechtsgrundlage § 55 II VwVG oder § 50 II PolG II. Formelle Rechtmäßigkeit 1.…
I. Festnahmesituation, § 127 I S. 1 StPO 1. Tat a) Tat = jede verfolgbare Straftat, die zum…
I. Eigentum des Anspruchstellers Hier Inzidentprüfung, ob Eigentum erworben wurde. Erwerb von…
Was hat Möhrle Happ Luther als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

Nur durch Dritte möglich. Erblasser selbst kann widerrufen. I. Anfechtungsgrund 1. § 2078 I BG…
I. Bewegliche Sache Alle Sachen, die nicht Grundstücke oder wesentliche Bestandteile von Grundstü…
I. Realkonkurrenz (Tatmehrheit, § 53 StGB) 1. Mehrere Handlungen 2. Verletzung von Tatbestände…
I. Tatbestand des § 226 I StGB  1. Objektiver Tatbestand des § 223 I StGB 2. Erfolgsquali…