Schema zum übergesetzlichen entschuldigenden Notstand

I. Notstandslage 

1. Lebensgefahr

Gefahr für Leben des Täters oder ihm nahestehenden Personen i.S.d. § 11 I Nr. 1 StGB 
(Freiheit meint ausschließlich die Fortbewegungsfreiheit)

2. gegenwärtig

Eine Gefahr ist gegenwärtig,wenn ein Zustand gegeben ist, dessen Weiterentwicklung den Eintritt oder die Intensivierung eines Schadens ernstlich befürchten lässt, sofern nicht alsbald Abwehrmaßnahmen ergriffen werden. 

II. Notstandshandlung

1. Die Handlung ist nicht bereits durch § 34 StGB gerechtfertig oder nach § 35 StGB entschuldigt. (solltest Du vorher immer geprüft haben!!)
2. Nach ethischer Gesamtbetrachtung das einzige! Mittel, um größeres Übel zu vermeiden. 

III. Hinnahme der Gefahr nicht zumutbar

Hinnehmbar wäre die Gefahr dann, wenn der Täter die Gefahr selbst verursacht hätte, § 35 I 2 StGB analog

III. Subjektives Element

Kenntnis und Abwendungswille 
Der Täter muss mit Gewissensnot in Kenntnis der Gefahr mit Abwendungswillen gehandelt haben 

Wir haben uns für Dich umgesehen, wo ein Praktikum im Studium oder die Anwalts- und Wahlstation im Referendariat einen super Mehrwert bieten. Verschaff Dir diesen Überblick bei uns:Karriere Bereich

Das könnte Dich auch interessieren

Eine Störung der Geschäftsgrundlage liegt vor, wenn sich Umstände, die zur Grundlage des Vertrags…
I. Ermächtigungsgrundlage, §§ 2, 10 BauGB II. Formelle Rechtmäßigkeit 1. Zuständigkeit a)…
I. Prüfung des § 242 I StGB (Tatbestand, Rechtswidrigkeit, Schuld) Tatbestand des § 242 I…

Save the Date!

Am 08.05.2018 ist es wieder soweit: Die JURAcon öffnet ihre Tore! Dich erwarten wie immer zahlreiche tolle Kanzleien und Unternehmen, mit denen Du an diesem Tag ins Gespräch kommen kannst.

Alle weiteren Informationen findest Du hier:

Zur JURAcon

GEHEIMTIPP

Wusstest Du, dass die Prüfungsämter untereinander die Examensklausuren austauschen?

Nutze diese Information für Deine Examensvorbereitung mit der Bearbeitung von brandaktuellen Examensfällen...

Mehr erfahren!

Anzeige

Weitere Schemata

Die zivilrechtliche Stellvertretung ermöglicht es, durch andere wirksam rechtsgeschäftlich zu handel…
I. Vorliegen eines Werkvertrags ggf. ist eine Abgrenzung zum Dienstvertrag erforderlich - be…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Beleidigung Eine Beleidigung ist die Kundgabe eig…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Tathandlung (1) Abs. 1 Nr. 1: Einen Menschen in e…