Strafrecht Betrug Tatbestand

Hey Leute,
folgende Frage:

K hat (mit P) Etiketten von teuren Weinflaschen entfernt und auf billige Flaschen geklebt.
Gast A bestellt den teuren Wein für 17€ und K serviert ihm den billigen Wein im Wert von 8€ mit dem Etikett des teuren Weins.
A fällt auf, dass etwas nicht stimmt und ruft Restaurantinhaber W dazu.
W probiert den Wein und erkennt, dass es nicht der Richtige ist. Er kann sich aber nicht erklären wieso. Aus Angst, dass A sonst nicht bezahlt, sagt er aber, dass es der richtige Wein wäre.
A bezahlt daraufhin die 17€ an Kellner K. K behält die Differenz.

Welche Tatbestände haben K und W jeweils vollendet? Beide einen Betrug?


Finde heraus, was Möhrle Happ Luther Dir als Arbeitgeber zu bieten hat