Schema zu verbotenen Vernehmungsmethoden, § 136a StPO

Vernehmung = Eine Vernehmung liegt vor, wenn der Vernehmende der Auskunftsperson in amtlicher Funktion gegenübertritt und in dieser Eigenschaft von ihr eine Auskunft verlangt.

Abgrenzung: vernehmungsähnliche Situation, z.B. durch Informanten der Polizei oder Spontane Äußerungen, allgemeines Gespräch kann aber jederzeit in Vernehmung umschlagen, sodass sofort § 136a StPO Schutz entfaltet.

I. Verbotene Vernehmungsmethoden nach § 136a StPO

1. Misshandlung

Jede üble und unangemessene Behandlung, die das körperliche Wohlbefinden nicht nur unerheblich beeinträchtigt.

zB. Auch Behandlung mit grellem Licht oder Lärm

2. Herbeiführen oder Ausnutzung der Ermüdung des Beschuldigten

Normzweck : eingeschränkte Willensfähigkeit des Beschuldigten

3. Verabreichung von Mitteln, die hemmungslösende oder betäubende Wirkung haben

4. Täuschung

(P) Abgrenzung zu „Listhaften Vernehmungstricks“

Enge Auslegung. Kriminalistische List und Fangfragen sind erlaubt

Bspl. Polizeibeamter blättert in inhaltlich leeren Ordner und sagt dabei doppeldeutig, dass er schon viel weiss und der Beschuldigte aussagen soll

II. Rechtsfolge

Nach § 136a III StPO Beweisverwertungsverbot, allerdings keine Fernwirkung.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Führen eines Fahrzeugs Ein Fahrzeug führt, wer…
I. Entstehung 1. Gesellschaftsvertrag, § 705 BGB 2. Mindestens 2 Personen 3.…
I: Tatbestandsmäßigkeit II. Rechtswidrigkeit (immer an die in Betracht kommenden…
Was hat Möhrle Happ Luther als Arbeitgeber zu bieten

Weitere Schemata

Istkaufmann = Wer ein Handelsgewerbe betreibt, § 1 I HGB I. Vorliegen eines Gewerbes, § 1 II HGB…
I. Vindikationslage im Zeitpunkt des schädigenden Ereignisses Hier Prüfung eines EBVs iSd § 985 B…
A. Zulässigkeit I. Zuständigkeit des BVerfG Art. 93 I Nr. 2 GG, § 13 Nr. 6 BVerfGG II. Ordn…
I. Rechtsgrundlage § 58 I BauO oder Spezialgesetzlich: § 22 StrWG, § 20 II BImSchG etc.…

GEHEIMTIPP

Wusstest Du, dass die Prüfungsämter untereinander die Examensklausuren austauschen?

Nutze diese Information für Deine Examensvorbereitung mit der Bearbeitung von brandaktuellen Examensfällen...

Mehr erfahren!

Anzeige