Hausarbeit Bereich Polizeirecht/Ordnungsrecht/Verwaltungsrecht

Hallo liebe Leute,
da ich gerade mitten in der Hausarbeit bin, bin ich jetzt leider einem Dozenten zugeordnet worden, der nicht gerade mein Lieblingsdozent ist und der leider ein Thema für mich festgelegt hat, über das ich jetzt meine Hausarbeit schreiben soll. Er hat mir per E-Mail einen Sachverhalt geschickt mit Anhang, was ich alles beachten soll. Ich soll jetzt prüfen, ob die Maßnahme rechtmäßig war.
Leider komme ich mit dem Gutachtenstil und allgemein solchen wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich Polizeirecht/Ordungsrecht/Verwaltungsrecht überhaupt nicht klar, da mir das leider überhaupt nicht liegt, solche Dinge zu formulieren :(.
Grob zusammengefasst geht es in dem Sachverhalt um eine polizeiliche Geschwindigkeitsmessung, bei der jemand vorher die Autofahrer vor der Geschwindigkeitsmessung warnt und der Polizist X, der die Geschwindigkeitsmessung durchführt, den "Warner" mündlich für eine bestimmte Zeit vom Bereich der Radarkontrolle wegweist. Natürlich stehe ich nicht ganz auf dem Schlauch und ich habe darüber schon einiges gegoogelt. Zum Beispiel, dass das allgemeine Warnen nicht verboten ist, solange der Verkehr nicht gefährdert wird. Jedoch fehlt mir der entsprechende Funke, der mir sagt, wie ich mit der Wegweisung ran gehen soll und das ganze im Gutachtenstil in eine 12 bis 15-seitige Hausarbeit verpacken soll Sad
Achja ich mache mein Studium bei der Polizei und das Polizeirecht/Ordnungsrecht wäre für das SOG LSA anzuwenden.

Würde mich freuen, wenn sich da einer auskennt und mir eventuell paar Tipps geben könnte, da ich etwas unter Zeitdruck stehe und jede Minute ausnutzen möchte, um wenigstens etwas Produktives und Richtiges hinzuschreiben, um dieses Modul mit dieser Hausarbeit irgendwie zu bestehen.

Danke schon mal im Voraus!