Öffentliches Recht - Begründetheitprüfung gesetzgeberisches Unterlassen

Hallo zusammen,
ich muss aktuell eine Hausarbeit verfassen und stecke gerade bei der Begründetheit fest. Es handelt sich hierbei um eine Verfassungsbeschwerde gegen legislatives Unterlassen des Staates.
Beim Punkt Eingriff musste ich die Prüfung abbrechen, da der Eingriff bzw. die Abwehrmaßnahmen, die der Staat getroffen hat, ausreichenden sind. 
Lt. Dozent muss ich nun aber ein Hilfsgutachten erstellen und auch noch die Rechtfertigung prüfen. Wie genau prüfe ich ein Unterlassen des Staates in der Rechtfertigung des Eingriffs? Es ist ja kein Eingriff im eigentlichen Sinn. Wie muss ich bei Punkt eins, der Schranke vorgehen? 
Danke vorab!

GEHEIMTIPP

Wusstest Du, dass die Prüfungsämter untereinander die Examensklausuren austauschen?

Nutze diese Information für Deine Examensvorbereitung mit der Bearbeitung von brandaktuellen Examensfällen...

Mehr erfahren!

Anzeige