Überschreitung Innenvollmacht

Hey, ich hab eine Frage zur Innenvollmacht.
Ich hab einen Fall und ich kann ihn nicht richtig lösen, ich versteh das mit dem rechtl. Können und Dürfen nicht so ganz.
Wenn V dem K eine E-mail schreibt und ihn darin bevollmächtigt, Computer bis zu 500 € zu kaufen, handelt es sich ja um eine Innenvollmacht. Was passiert nun, wenn K einen Computer für 700€ kauft? Man muss das Innenverhältnis und Außenverhältnis ja abstrakt betrachten, das Geschäft wäre ja dennoch zustande gekommen für und gegen V oder?
Danke im Voraus Smile



Da hast du dir deine Antwort schon selbstständig gegeben. Da die beiden Verhältnisse von Innen- und Außen getrennt voneinander zu betrachten sind, ist das Rechtsgeschäft durchaus wirksam, insb., da die Gegenseite ja nichts von den Beschränkungen wissen konnte und dieses auch nicht musste (sog. mitgeteilte Innenvollmacht).