Schema zum Meineid, § 154 StGB

I. Tatbestand

1. Objektiver Tatbestand

a) Täter
= Sachverständiger oder Zeuge
 

P: Partei im Zivilprozess (+) vgl. § 452 ZPO

P: Dolmetscher (+) vgl. § 189 GVG

b) Zuständigen Stelle
= Gericht oder Stelle, die zur eidlichen Vernehmung von Sachverständigen oder Zeugen zuständig ist

c) Tathandlung
= falsch schwören

Vollendung: Beim Nacheid sobald Eid geleistet wurde, bei Voreid mit Abschluss der Aussage
Versuch: Beim Nacheid mit Beginn der Eidesformel, bei Voreid: Sobald Täter zur Aussage selbst ansetzt

2. Subjektiver Tatbestand

Vorsatz § 15 StGB

II. Rechtswidrigkeit

 

Allgemeine Rechtfertigungsgründe

 

III. Schuld

 

Allgemeine Entschudligungsgründe

 

IV. Strafzumessung

  • minder schweren Fall § 154 II StGB
  • Aussagenotstand § 157 StGB
  • Tätige Reue § 158 StGB

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Das könnte Dich auch interessieren

I. Zulässigkeit 1. Statthaftigkeit 2. Antrag 3. Antragsberechtigung 4. keine…
I. Schutzbereich betroffen  1. Sachlicher Anwendungsbereich EU - Arbeitnehmer…
I. Gegenseitiger Vertrag Das Gegenseitigkeits- bzw. synallagmatische Verhältnis steht für das…
Miete Kommentare für Dein Examen oder Deine Hausarbeiten

Weitere Schemata

Nur durch Dritte möglich. Erblasser selbst kann widerrufen. I. Anfechtungsgrund 1. § 2078 I BG…
I. Vorliegen eines Werkvertrags ggf. ist eine Abgrenzung zum Dienstvertrag erforderlich - be…
I. Entstehung 1. Gesellschaftsvertrag, § 705 BGB, § 105 III HGB 2. Mindndestens 2 Persone…
I. Maßnahme Jedes Verhalten mit Erklärungsinhalt II. Behörde Nach § 1 IV VwVfG: Jede S…
Miete Kommentare für Dein Examen oder Deine Hausarbeiten