Rechtsstreit: Reichweite Vermutungswirkung § 476 BGB noch relevant für aktuelle Hausarbeiten?

Hey, ich habe bezüglich meiner Hausarbeit im Schuldrecht eine Frage. 

Ist der Rechtsstreit zur Vermutungswirkung des § 476 BGB noch relevant für aktuelle Hausarbeiten? Die Beweislastumkehr bei Verbrauchsgüterkäufen ist durch die Richtlinie 1999/44/EG nach der neuen Rechtssprechung ja bereits geregelt. Ist es dann falsch den Rechtsstreit aufzuführen? 

Danke schon mal im Voraus Smile