KFZ-Versicherung

Hallo,
 
ich habe Anfang des Jahres eine Versicherung abgeschlossen, bei welcher ich erstmals als Halter eingetragen war. Kurze Vorgeschichte, ich habe meinen Führerschein mit 17 gemacht und mittlerweile seit 10 Jahren. Seit damals lief mein Auto als Zweitwagen auf meinen Vater, deshalb hatte ich auch als SF-Klasse die 9; dieses Jahr wollte ich das eben umstellen und das Auto auf mich laufen lassen. Bevor ich eine Versicherung abgeschlossen habe, habe ich mich erst erkundigt ob ich die SF-Klassen meines Vaters mitnehmen könnte, ohne dass er seine abtritt. Ob man das einfach so teilen könnte.
Es hieß am Telefon, klar, kein Problem. Also habe ich eine Versicherung abgeschlossen und (ja ich weiß, ich dumme Nuss) mich auf diese telefonische Zusicherung verlassen. Nun bekomme ich ein Schreiben dass mein Vater noch schriftlich den Abtritt seiner Klassen einreichen muss, ich werde bis dahin auf die Klassen 0 umgestellt. Ich bin jetzt echt verzweifelt, weil mir doch was anderes zugesagt wurde. Ich möchte das Auto nun auf meinen Vater wieder laufen lassen, damit ich aus dieser blöden Versicherung raus bin. Aber ist sowas wirklich nicht möglich, teilweise die Klassen mit zu übernehmen? Weiß hier einer Rat?
 

Bild des Benutzers Yasmin
Yasmin
26/06/2018 - 13:56
Falsche Plattform

Hallo Hisochen,
die Plattform iurastudent.de ist zum lernen und vernetzen mit anderen Studenten gedacht. Sie dient nicht als eine Plattform für Rechtsberatungen. Daher wäre es schön, wenn du deine Rechtsberatung bei einem Juristen suchst oder solche Art von fragen auf anderen Plattformen stellst.

nach oben

0

Benutzer haben gevoted

Fandest Du den Kommentar hilfreich?