Ist meine BGB AT Hausarbeit ruiniert?

Hallo allerseits, 

wie ich leider soeben festgestellt habe, ist mir bei der Abgabe der Hausarbeit ein extrem ärgerlicher Fehler unterlaufen. Leider gab es technische Probleme, sodass ich die Hausarbeit von meinem Handy statt von meinem Laptop aus abgegeben habe. Dafür musste ich die Hausarbeit vom Laptop auf mein Handy übertragen. 

Anscheinend habe ich allerdings versehentlich nicht die finale Version übertragen, sondern die vorherige Version. Darin befanden sich noch einige extrem ärgerliche Fehler. 

Ich liste die Fehler hier einmal auf: 

1. Ich habe geschrieben „Das Wort „Anfechtung“ muss in der Anfechtungserklärung vorkommen, sondern es kommt auf den dahinterstehenden Willen an.“ 
-> Das „nicht“ fehlt.

2. Ich habe § 123 I mit § 124 I vertauscht. 

3. Ich habe „§ 183 I“ statt „§ 183 1“ geschrieben.

4. Ein Ergebnissatz meiner Hausarbeit: „Dementsprechend ist S ist kein Unterbevollmächtigter der O geworden“. 

5. Ich habe an einer Stelle auf § 184 statt § 184 I verwiesen.

6. Ich habe bei einem Satz den Punkt vergessen.

7. An einer Stelle habe ich einen Absatz von zwei Zeilen, obwohl ich sonst durchgehend Absätze von einer Zeile verwendet habe.

8. Ich habe an einer Stelle zwei Personen vertauscht. Jetzt liest sich diese Stelle zusammengefasst ungefähr so: M könnte einen Anspruch gegen S aus § 179 II haben. Dafür müsste M ohne Vertretungsmacht gehandelt haben, es dürfte keine Genehmigung gemäß § 177 erfolgt sein und S dürfte den Mangel der Vertretungsmacht nicht gekannt haben. 

Eine absolute Vollkatastrophe. Bin so sauer auf mich, habe die fertige Hausarbeit noch mehrfach gründlich kontrolliert, aber war dann im entscheidenden Moment extrem nachlässig. Würde meinen Kopf gerne gegen die Wand hauen.

Besteht für die Hausarbeit noch Hoffnung?
 

Bild des Benutzers AdlimidatisS
AdlimidatisS
29/04/2020 - 19:35
eher nicht

Ab und zu korrigiere ich auch Hausarbeiten und Klausuren, solche Fehler sind dabei keine Seltenheit.
Meistens übersieht man sie sogar gänzlich. Sollte dich ein Korrektor aufgrund solcher (aus meiner Sicht vor allem im Blick auf dein Semester (BGB AT) größtenteils unbeachtlichen) Fehler schlechter bewerten, wovon ich nicht ausgehe, dann hat dieser Mensch ein Problem mit sich selbst und du könntest dein Glück mit ner Remo versuchen.
Durchfallen wirst du deswegen nicht. 

nach oben

0

Benutzer haben gevoted

Fandest Du den Kommentar hilfreich?