Hilfe!!!!

Mal angenommen,  jemand möchte in einem Geschäft ein Dekoartikel erwerben für unter 5 Euro. Von einem Bekannten wird er darauf hingewiesen, dass es bei diesem günstigen Preis keine gute Qualität ist und er sich nicht wundern bräuchte, wenn es zeitnah kaputt gehe.
Zwei Monate später tritt der Fall ein und die Sache geht kaputt. Er möchte jetzt von dem Inhaber des Geschäfts, bei dem er das Dekoteil erworben hat, ein neues Stück erhalten. Der Inhaber entgegnet jedoch, dass man damit rechnen müsse, dass Dinge nicht lange halten, wenn sie so günstig erworben werden (alle Artikel des Ladens kosten max 5 Euro). Der Kunde entgegnet jedoch, dass die Gewährleistungsfrist von 2 Jahren gelten würde und wenn sich der Inhaber darüber beschwere, er bessere Waren anbieten solle.

Anspruch auf neues Dekoteil ja oder nein? Bzw warum?

Bild des Benutzers jurastudium_1
jurastudium_1
28/07/2020 - 17:19
Aufjedenfall besteht Anspruch

Aufjedenfall besteht Anspruch.

Egal wie "alt" oder "gebraucht" eine Sache ist, sie muss trotzdem funkunieren, wenn der Verkäufer es ohne weiteren Hinweisen verkauft.
Google mal: "Gewährleistungsrecht bei gebrauchten Sachen"
 

nach oben

0

Benutzer haben gevoted

Fandest Du den Kommentar hilfreich?