Erweitertes Führungszeugnis

zum Sachverhalt: Angenommen Person A ist heute 22 Jahre jung und möchte nun Lehramt studieren. 

Er erfährt jedoch, dass im 2. Semester ein Schulpraktikum ansteht und diese ein Erweitertes Führungszeugnis verlangt. 

Person A hat jedoch im Alter  von 14 Jahren eine Anzeige wegen sexuelle Nötigung bzw. Sexuelle Belästigung 

erhalten, welches schließlich bis zum Gericht geführt hat und somit Person A verurteilt wurde. Da jedoch Person A Einsicht gezeigt hat, waren die Worte vom Richter: "ich belasse es bei einer Verwarnung“. 

Muss Person A nun (8 Jahre später) irgendetwas befürchten, dass dieses Vergehen in irgendeinem Führungszeugnis steht und somit sein Studium nun doch nicht mehr ausführen kann? 

 

vielen Dank im Voraus