Gegenwärtigkeit einer Gefahr

Gegenwärtig ist die Gefahr, wenn deren Weiterentwicklung den Eintritt oder die Intensivierung eines Schadens ernstlich befürchten lassen, sofern nicht alsbald Abwehrmaßnahmen getroffen werden.

Quelle: MüKo-StGB/Erb, 2. Auflage München 2011, § 34 Rn. 76.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Was hat Norton Rose Fulbright als Arbeitgeber zu bieten