Drohung

Drohung ist das (auch konkludente) Inaussichtstellen eines Übels, auf das der Drohende Einfluss hat oder zu haben vorgibt.

Quelle: Rengier, StrafR BT II, 15. Auflage München 2014, § 23 Rdn. 39; Lackner/Kühl, 27. Auflage München 2011, § 240 Rdn. 12.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Miete Kommentare für Dein Examen oder Deine Hausarbeiten