Aufschiebende Bedingung (Verwaltungsakt)

Eine aufschiebende Bedingung liegt vor, wenn die innere Wirksamkeit des Hauptverwaltungsaktes davon abhängig gemacht wird, dass die Bedingung eintritt bzw. die Bedingung erfüllt wurde.

Quelle: Kopp/Ramsauer, VwVfG, 14. Auflage, München 2013, § 36 Rdn. 19.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Was hat Lawentus als Arbeitgeber zu bieten