Asyl

Asyl bezeichnet den Schutz, den ein Staat auf seinem Territorium oder einer Stätte, die seiner Personal- oder Territorialhoheit untersteht, einem verfolgten fremden Staatsangehörigen auf dessen Verlangen gewährt.

Quelle: Randelzhofer in Maunz/Dürig, Grundgesetz, Band 3, Loseblatt, 49. Lfg., März 2007, Art. 16a Rdn. 14.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!