Abwägungsklausel

Bei § 34 StGB muss eine Abwägung zwischen dem Erhaltungsgut, also diejenigen Interessen, denen gegenwärtige Gefahren drohen, und dem Eingriffsgut, also den Rechtsgütern, in die durch die Notstandstat eingegriffen wird, stattfinden.

Quelle: Rengier, StrafR AT, 5. Auflage München 2013, § 19 Rn. 26; Schönke/Schröder-StGB/Perron, 29. Auflage München 2014; § 34 Rdn. 22.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Was hat Allen & Overy als Arbeitgeber zu bieten