Abwägungsdefizit (Baurecht)

Ein Abwägungsdefizit im Baurecht liegt vor, wenn in die Abwägung an Belangen nicht das eingestellt wird, was nach Lage der Dinge in sie eingestellt hätten werden müssen.

Quelle: Stür, Handbuch des Bau- und Fachplanungsrechts, 4. Auflage, München 2009, Rn. 1527.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Was hat Möhrle Happ Luther als Arbeitgeber zu bieten