Abbruch der Schwangerschaft (§§ 218 ff. StGB)

Abbrechen der Schwangerschaft iSv § 218 Abs 1 StGB ist ein Eingriff gleich welcher Art, der während der Schwangerschaft auf die Leibesfrucht einwirkt, etwa durch Absaugen, Ausschaben oder Verabreichung chemischer Mittel, die mittelbar auf die Leibesfrucht einwirken oder ihren Abgang bewirken.

Quelle: Beck'scher Onlinekommentar-StGB/Eschelbach, 23. Edition, München 22.07.2013, § 218 Rn 3; Rengier, StrafR BT II, 15. Auflage München 2014, § 11 Rn. 6a.

Wir haben uns für Dich umgesehen, wo ein Praktikum im Studium oder die Anwalts- und Wahlstation im Referendariat einen super Mehrwert bieten. Verschaff Dir diesen Überblick bei uns:Karriere Bereich

GEHEIMTIPP

Wusstest Du, dass die Prüfungsämter untereinander die Examensklausuren austauschen?

Nutze diese Information für Deine Examensvorbereitung mit der Bearbeitung von brandaktuellen Examensfällen...

Mehr erfahren!

Anzeige