Abbruch der Schwangerschaft (§§ 218 ff. StGB)

Abbrechen der Schwangerschaft iSv § 218 Abs 1 StGB ist ein Eingriff gleich welcher Art, der während der Schwangerschaft auf die Leibesfrucht einwirkt, etwa durch Absaugen, Ausschaben oder Verabreichung chemischer Mittel, die mittelbar auf die Leibesfrucht einwirken oder ihren Abgang bewirken.

Quelle: Beck'scher Onlinekommentar-StGB/Eschelbach, 23. Edition, München 22.07.2013, § 218 Rn 3; Rengier, StrafR BT II, 15. Auflage München 2014, § 11 Rn. 6a.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Was hat Norton Rose Fulbright als Arbeitgeber zu bieten