Versicherungsschutz der gesetzlichen Unfallversicherung bei Schwarzarbeit

AutorIn: Franzisca Heupel · Universität: Gießen · Note: 14 Punkte

Schwarzarbeit und Versicherungsschutz der gesetzlichen Unfallversicherung

Wer eine Arbeit verrichtet, ohne bei dem Sozialversicherungsträger und dem Finanzamt entsprechend erfasst zu sein, arbeitet schwarz. Wenn sich bei der verrichteten Tätigkeit ein Unfall ereignet, der im schlimmsten Fall dazu führt, dass der Verletzte nicht wieder vollständig geheilt werden kann, stellt sich die Frage nach der gesetzlichen Unfallversicherung. Unklar ist, ob dem Verletzten Leistungen aus der Sozialversicherung zustehen, obwohl sein Arbeitgeber nicht in diese eingezahlt, also keine Sozialabgaben abgeführt hat.

Zur Lösung dieser Problematik sollen zuerst die gesetzliche Unfallversicherung und die sogenannte Schwarzarbeit näher betrachtet werden.

Du willst weiterlesen?

... Das freut uns - und natürlich auch den Autor bzw. die Autorin dieser Arbeit! Du kannst Dir die Arbeit als PDF herunterladen oder online lesen. Die Verwendung ist aber nur für Deinen privaten Gebrauch gestattet. Alle Rechte an dieser Arbeit verbleiben beim Autor bzw. bei der Autorin. Willst Du Kontakt mit der Autorin bzw. mit dem Autor aufnehmen: info@iurastudent.de

Seminararbeit herunterladen

Weiter lernen? Na klar::

Seminararbeiten Lerninhalte

Noch mehr Hilfe für Dich:

Vorbereitungsseminar für das Referendariat
Finde heraus, was Bird & Bird Dir als Arbeitgeber zu bieten hat

Weitere Seminararbeiten

Die Bedeutung des Besitzes in der deutschen, englischen und französischen Rechtsordnung
„Mir ist der Besitz nötig, äußerte er, um den richtigen Begriff der Objekte zu bekommen. Frei von…
Der Schwangerschaftsabbruch nach Konfliktberatung
Der Schwangerschaftsabbruch nach Konfliktberatung (§ 218a I StGB): Probleme der Unrechtsteilnahme…
Online Durchsuchung § 110 StPO
„Zur Entfaltung der Persönlichkeit im Kernbereich privater Lebensgestaltung gehört die Möglichkeit…
Miete Kommentare für Dein Examen oder Deine Hausarbeiten
Mehrfachbefristungen und Befristungsketten im Arbeitsrecht
Eine der grundlegenden Aufgaben des Arbeitsrechts besteht darin, dem Erwerbstätigen seine Existenzgr…
Sacheinlage und Cashpool - Unternehmensfinanzierung nach MoMiG
A. EinführungDas GmbH-Recht wurde in der jüngsten Vergangenheit in wichtigen Punk-ten grundlegend er…
Die Bedeutung des Besitzes in der deutschen, englischen und französischen Rechtsordnung
„Mir ist der Besitz nötig, äußerte er, um den richtigen Begriff der Objekte zu bekommen. Frei von Tä…
Bindungswirkung im Ehegattentestament
Ein Angehöriger verstirbt – was ist (rechtlich) zu tun? Wem gehört das im Todeszeitpunkt vorhandene…