Hilfe zur Fallbearbeitung Zivilrecht - Anspruch

Hallo, könnte mir bitte jemand helfen, einen solchen Fall zu lösen?

V möchte sein Fahrrad für 1000€ verkaufen und bietet es K an. K überlegt es sich. V setzt eine Frist bis zum nächsten Tag. K Meldet sich fristgerecht und bietet 800€. V lehnt ab. Nun meldet sich K kurz darauf doch und bietet die 1000€. Nun lehnt V ab.
besteht ein Anspruch des K auf das Fahrrad zu 1000€?

ich habe ihn in meiner letzten Klausur in der Art gehabt. Nun bin ich verunsichert, nachdem ich mit Kommilitionen darüber diskutiert habe. Manche nutzten den Paragraphen 150, andere die anfechtung.

Ich hielt für richtig:
angebot (+)
annahme (-)

neues Angebot 
Angebot (+)
annahme (-)

dadurch wurde das erste Angebot nichtig und es besteht kein anspruch

vielen dank für eure Hilfe!


Finde heraus, was Bird & Bird Dir als Arbeitgeber zu bieten hat

Du hast das schon richtig gemacht, wenn du auf § 150 II BGB verwiesen hast.

Da kann ich dir nur beipflichten, mit der Norm bist du schon auf dem richtigen Weg. 

Wobei ich jetzt aufgrund deiner Schildung noch nicht die Gründe für eine Anfechtung oder deren Erklärung sehe.