Aufschiebende Bedingung

Die aufschiebende Bedingung schiebt das Inkrafttreten der gewollten Rechtswirkungen bis zum Eintritt eines zukünftigen, ungewissen Ereignisses hinaus.

Quelle: Münchener Kommentar-BGB/Westermann, 6. Auflage München 2012, § 158 Rn. 9.

Wir haben uns für Dich umgesehen, wo ein Praktikum im Studium oder die Anwalts- und Wahlstation im Referendariat einen super Mehrwert bieten. Verschaff Dir diesen Überblick bei uns:Karriere Bereich