Aufschiebende Bedingung

Die aufschiebende Bedingung schiebt das Inkrafttreten der gewollten Rechtswirkungen bis zum Eintritt eines zukünftigen, ungewissen Ereignisses hinaus.

Quelle: Münchener Kommentar-BGB/Westermann, 6. Auflage München 2012, § 158 Rn. 9.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!