Aufrechnungslage

Eine Aufrechnungslage liegt gem. § 387 BGB vor, wenn zwei Personen einander Leistungen schulden. Zudem müssen die Leistungen ihrem Gegenstand nach gleichartig und die Gegenforderung muss wirksam, fällig sowie durchsetzbar sein.

Quelle: Staudinger/Olzen, Neubearbeitung Berlin 2012, Eckpfeiler des Zivilrechts, G. II. 3 c) aa), Rn. 52 ff.

Wir haben uns für Dich umgesehen, wo ein Praktikum im Studium oder die Anwalts- und Wahlstation im Referendariat einen super Mehrwert bieten. Verschaff Dir diesen Überblick bei uns:Karriere Bereich