Aliudlieferung -> Falschlieferung (Aliudlieferung)

Die Lieferung einer anderen Sache steht gem. § 434 Abs. 5 BGB dem Sachmangel gleich. Vorausgesetzt für eine solche Falschlieferung ist, dass der Verkäufer die Leistung als Erfüllung seiner Vertragspflicht erbringt (sonst offene Nichterfüllung).

Quelle: Medicus/Lorenz, SchuldR BT II, 18. Auflage München 2018, § 6 Rn. 29; Jung, HandelsR, 13. Auflage München 2023, Kapitel 10 § 37 Rn. 10.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Was hat Norton Rose Fulbright als Arbeitgeber zu bieten