Ablaufhemmung der Verjährung

Die Ablaufhemmung beschreibt, dass nach § 203 Abs. 2 BGB die Verjährung frühestens drei Monate nach dem Ende der Hemmung eintritt. Sie ist ein Unterfall der Hemmung; danach beginnt die Verjährung erst, wenn Gründe weggefallen sind, die bisher der Geltendmachung des Anspruchs entgegenstanden.

Quelle: BeckOKG/Zieglmeier, Stand 01.03.2022, SGB IV § 25 Rn. 66.

Du hast das Thema nicht ganz verstanden? Dann lass es Dir in aller Ruhe auf Jura Online erklären!

Was Osborne Clarke als Arbeitgeber zu bieten hat