Jura - Klausurtipps für das Staatsexamen | Teil 2

von iurastudent · Hausarbeit, Klausur und Co

Ja, ich weiß, was ihr jetzt denkt. Klausurtipps ... als gebe es davon nicht schon genug. Ist richtig und ich werde hier auch sicher das Rad nicht neu erfinden. Dennoch bin ich der Meinung, dass gerade unter Juristen Dinge, die einfach gut funktionieren oder einem wirklich geholfen haben, viel zu selten weitergegeben werden (Stichwort: Ellbogengesellschaft).
 
Nach den Inhalts- und Verpflegungstipps aus dem ersten Teil des Klausurtippbeitrages, soll es hier nun mehr um die unmittelbare Vorbereitung auf die Klausuren, also die Tage und Nächte davor gehen.
 
Wegfahren  
Ein absolut umstrittenes Thema ist der Urlaub unmittelbar vor den Klausuren. Ich kenne ganz viele, die damit super gefahren sind und ich war in der Tat vor dem zweiten Staatsexamen so durch mit den Nerven, dass ich am Wochenende vor den Klausuren über drei Tage an die Ostsee gefahren bin. Das war eine absolut großartige Idee. Ich hatte das so getimed, dass ich am Tag vor den Klausuren morgens zurückkomme und mir dann meine Unterlagen für die erste Klausur in Ruhe noch einmal ansehen konnte. So war mein Gewissen beruhigt, ich aber auch einmal (relativ) erholt und abgelenkt.
 
Abend und Nacht vor den Klausuren 
Am Abend vor den Klausuren habe ich mir zunächst etwas zu Essen reingezwungen. Hunger hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon lange nicht mehr, aber ich hatte auch viel zu viel Angst, wegen eines knurrenden Magens nicht schlafen zu können. Auf dem Speiseplan stand meist Salat oder ähnlich „gesundes“ (Stichwort: Bauchweh vermeiden) und irgendetwas Süßes für danach.
 
Nach dem Abendessen bin ich meistens noch eine Runde spazieren gegangen. Frische Luft tut gut und macht müde. Wenn ich alleine gegangen bin, habe ich immer meine Motivationsplaylist gehört, ansonsten habe ich mir nicht-juristische Begleitung geholt (wichtig, sonst Durchdreh-Gefahr!). Wenn man nach der Rückkehr noch immer nicht müde ist, kann man es mit einer Badewanne mit beruhigenden Ölen versuchen.
 
Die größte Angst hatte ich in der Tat davor, nicht einschlafen zu können. Daher bin ich immer schon etwa um 20 Uhr ins Bett, sodass ich in jedem Fall, egal wie lange ich zum Einschlafen brauchte, genug Schlaf haben würde. Ich habe mein Handy immer weit vom Bett weggelegt, damit ich nicht ständig mir der Uhrzeit konfrontiert werde. Auf der anderen Seite hatte ich zuvor ca. 14 Wecker gestellt und 5 Freude beauftragt, Morning-Call zu machen, damit ich in keinem Fall verschlafe. Zimmer komplett abdunkeln, vielleicht eine Augenmaske und Oropax und dann einfach so lange an etwas Schönes (das Ende des Examens!!) denken, bis man einschläft.
 
Mein Wecker stand übrigens immer auf 5.30 Uhr (wenn um 8 die Klausuren begannen). Erstens hat man dann noch Zeit zu duschen (wichtig: in der Dusche singen!) und zweitens habe ich von einem Sportprofi gelernt, dass alle Muskeln im Körper ca. 2 Stunden nach dem Aufstehen benötigen, um vollständig arbeiten zu können.
Ich hoffe meine Tipps konnten euch etwas helfen! Schaut gerne auch im ersten Beitrag vorbei!
Alles Liebe,
eure Luisa

Bist Du schon fit für das Referendariat?

Es ist nicht ganz einfach im Stress des ersten Examens sich einen Überblick über die Möglichkeiten des Referendariats zu verschaffen. Da die Bundesländer verschiedene Regelungen haben, ist es ratsam sich vor dem Referendariat über die jeweiligen Möglichkeiten zu informieren. Denn eine gute Entscheidung lässt sich nur dann treffen, wenn man auch alle Variablen kennt. Es lohnt sich daher frühzeitig die notwendigen Informationen zum Referendariat und den Besonderheiten des jeweiligen Bundeslandes einzuholen. Wir haben aus diesem Grund einen kostenfreien Workshop auf die Beine gestellt, der Dir genau dabei helfen soll!

Alle Informationen zum Workshop


Hol Dir den gesamten Stoff vom ersten Semester bis zum zweiten Examen kostenlos für drei Tage auf Jura Online!

Das könnte Dich auch interessieren

Ja, ich weiß, was ihr jetzt denkt. Klausurtipps ... als gebe es davon nicht schon genug. Ist…
"Draußen knallt die Sonne vom Himmel. Der Sommer ist da - endlich! Und vor der Bibliothek macht…
Da ist er, der allerletzte Schritt vor dem Ende. Das Grande Finale. Die mündliche Prüfung im…

Und Deine Meinung zu »Jura - Klausurtipps für das Staatsexamen | Teil 2«

Durch das Versenden dieses Formulars, stimmst Du unseren Nutzungsbedingungen, Datenverwendungsbestimmungen und der Datenschutzerklärung unseres SPAM-Tools Mollom zu, das wir verwenden, um unsere Seite sicherer zu machen! Falls Du gegen letzteres etwas haben solltest, Dich aber trotzdem registrieren möchtest, schick uns einfach eine eMail an p.max@iurastudent.de. Wir erstellen dann ein Nutzerkonto für Dich!

Weitere Beiträge

Regelbeispiel gewerblich beim Betrug.
Sachverhalt:T ruft bei wildfremden Leuten an und bietet diesen an, sie in ein „elektronisches…
Das Kopftuchurteil des Bundesverfassungsgerichts und die konkrete Gefährdung für den Schulfrieden
Das BVerfG hat am 27.01.2015 ein pauschales Kopftuchverbot an öffentlichen Schulen für…
"Draußen knallt die Sonne vom Himmel. Der Sommer ist da - endlich! Und vor der Bibliothek macht…
Über das Lernen im Jurastudium - Das Skript
Viele von Euch haben sicher schon die verschiedenen Artikel auf iurastudent.de bemerkt, die sich…