Forderungsübergang eines Einzelkaufmanns bei Umwandlung in eine GmbH

Z führt als Inhaber ein Unternehmen unter der Firma "Z.Metalloexperte e.K.". Er schließt mit V einen Kaufvertrag über Metalltüren für 10.000€ im Januar. V liefert direkt, Z zahlt aber nicht und lässt nichts von sich hören. im März (?) gründet Z die Z.Metalloexperte GmbH" und führt sein bisheriges Unternehmen mit den alten Mitarbeitern unter der neuen Firma weiter. V verlangt von der Z.Metalloexperte GmbH Zahlung des Kaufpreises für die Metalltüren.

Kann V den Anspruch gegen die GmbH geltend machen?

Zusätzlich dazu:
Weiß jemand was man unter der Compliance der Compliance versteht.

Ich bin kein Jurastudent, sondern nur billiger BWLer. Würde mich über jede Hilfe freuen.


Finde heraus, was Kliemt Arbeitsrecht Dir als Arbeitgeber zu bieten hat