Pietzner / Ronellenfitsch - Das Assessorexamen im Öffentlichen Recht

3
Average: 3 (1 vote)

Jetzt bestellen

"Die Praxis ist nur so gut wie die Theorie, die hinter ihr steht" - dies konstatieren die Autoren Rainer Pietzner und Michael Ronellenfitsch bereits im Vorwort und fühlen verpflichtet, in ihrem Buch praktische Belange mit wissenschaftlichem Anspruch zu verbinden. Der kurze Untertitel "Widerspruchsverfahren und Verwaltungsprozess" lässt ein leichtgängiges Lehrbuch vermuten, jedoch gehört dieses mit 495 Seiten keinesfalls zu den Dünnbrettern. Ein erster Blick in das Buch bestätigt den wissenschaftlichen Anspruch durch einen komplexen Fußnotenapparat, der in diesem Moment erst einmal keine große Leselust aufkommen lässt ...

Das Buch gliedert sich in vier große Teile, welche jeweils zahlreich in Abschnitte und Kapitel unterteilt sind: Auf die übersichtliche Einleitung (1. Teil), in dem die Prüfungsanforderungen im öffentlichen-rechtlichen Teil des Assessorexamens beschrieben werden, folgt der 2. Teil zu der verwaltungsgerichtlichen Entscheidung, der die Sachurteilsvoraussetzungen und das Urteil darstellt. Der 3. Teil widmet sich sodann der verwaltungsbehördlichen Entscheidung sowie dem Widerspruchsverfahren, während der 4. Teil die Möglichkeiten des vorläufigen Rechtsschutzes erläutert. Schon an diesem Aufbau wird deutlich, dass sich der komplexen Problematik vielmehr theoretisch als praktisch genähert wird, denn in der Verwaltungspraxis steht am Anfang der Verwaltungsakt der Ausgangsbehörde bevor es zum Widerspruchs- bzw. Verwaltungsgerichtsverfahren kommt (kommen kann).

Entsprechend unserer Vermutung vermittelt das Buch sehr tiefgründiges Wissen, das mit den Skripten zu diesem Themenkomplex nicht viel gemeinsam hat - die wissenschaftliche Ausrichtung des Werkes tritt stets überaus deutlich zutage. Besonders geeignet ist dieses Buch daher in erster Linie stationsbegleitend, etwa am (Ober-) Verwaltungsgericht - eben in Stationen, wo fundiertes Basiswissen -wie man es aus Skripten oder der Einführungs-AG vermittelt bekommt- nicht ausreichend ist. Sehr ausführlich wird auf die unterschiedlichen Klagearten eingegangen und auch grafisch veranschaulicht (z.B. Schaubild Seite 87). In diesem Kontext positiv hervorzuheben sind die (grau unterlegten) Prüfungsschemata und Tenorierungsbeispiele zu den einzelnen Klagearten.

Den Autoren gelingt zumindest im Ansatz die Stoffmenge entsprechend zu kanalisieren und durch unterschiedliche Schriftgrößen die Sonderprobleme vom "eigentlichen" Examensstoff abzugrenzen. Der Fußnotenapparat, der oftmals ein Drittel der Seite einnimmt, ist dennoch erschlagend. Dabei ist besonders fraglich, ob für Referendare (die gemeinhin ihre Zeit nicht mehr in der Bibliothek verbringen) eine derartige wissenschaftliche Vertiefung sinnvoll ist. Es wäre wünschenswert, die Vielzahl der Nachweise zu begrenzen und auf einige wenige zu beschränken. Erfreulich hingegen sind die fast 30 Schaubilder und Prüfungsschemata, die das Gelesene systematisieren und veranschaulichen.

Fazit: Das Standardwerk von Pietzner/Ronellenfitsch ist eher Nachschlagewerk als ein Studienbuch und daher weniger zum ersten Lesen, dafür aber umso mehr zur Vertiefung geeignet. Gerade begleitend zur anspruchsvollen Verwaltungsstation kann dieses Buch die Chance auf eine gute Benotung durch den Stationsausbilder erhöhen.

Du hast keine Lust alles zu lesen? Dann lass Dir das Thema und zusätzlich den gesamten Stoff vom ersten Semester bis zum zweiten Examen vom Profi erklären - und das kostenlos für drei Tage auf Jura Online

13. neu bearb. Aufl. 2014, 495 Seiten, kartoniert | Verlag Vahlen | ISBN 978-3-8006-4744-6
Reihe: Werner Studien Reihe | € 37,90 | Jetzt bestellen

Alternativen zu Pietzner / Ronellenfitsch - Das Assessorexamen im Öffentlichen Recht gewünscht? Dann schau mal hier:

Save the Date!

Am 08.05.2018 ist es wieder soweit: Die JURAcon öffnet ihre Tore! Dich erwarten wie immer zahlreiche tolle Kanzleien und Unternehmen, mit denen Du an diesem Tag ins Gespräch kommen kannst.

Alle weiteren Informationen findest Du hier:

Zur JURAcon

Ähnliche Bücher

Ramsauer - Die Assessorprüfung im Öffentlichen Recht

Der Autor dieses Werkes, Prof. Dr. Ulrich Ramsauer ist Vorsitzender…

Kopp / Ramsauer - Kommentar: Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)

Die markanten, orangefarbenen Kommentare von Kopp/Ramsauer zum…

Wolff / Decker - Studienkommentar VwGO/VwVfG

Nach den juristischen Ausbildungs- und Prüfungsordnungen der einzelnen…