Gesellschaftsrecht M&A / Corporate

Einblick in offene Stellen von spannenden Arbeitgebern 
Wer zum ersten Mal in seinem Leben einen Fuß in eine Großkanzlei setzt, wird zunächst wahrscheinlich etwas überfordert sein. Überall Rechtsgebiete, von denen Du noch nie gehört hast und auch in der Uni nie erwähnt wurden. Deswegen möchten wir heute ein wenig Licht ins Dunkle bringen und beschäftigen uns mit dem Fachbereich M&A und Corporate.
 
Mergers & Acquisitions (M&A)
Wenn ein Jurist die Buchstaben „M&A“ hört, wird damit vor allem eins assoziiert: lange Arbeitszeiten. Sobald Du an Transaktionen beteiligt bist, solltest Du ein hohes Maß an Flexibilität aufweisen und Deine arbeitsfreie Zeit nicht zu straff planen, weil Du nie vorhersehen kannst, wie lange Du im Büro bleibst. Trotzdem ist M&A ein Gebiet, was wohl fast jeden interessiert und sehr spannend ist.
 
M&A bedeutet "Merger and Acquisitions"(Fusionen und Übernahmen). Wie diese Definition schon erkennen lässt, geht es folglich um Transaktionen von Unternehmen und Gesellschaften, welche verkauft werden bzw. die Gesellschafter wechseln. Grundsätzlich hast Du es in dieser Branche mit Unternehmenskäufen zu tun. Folglich kannst Du Dir bereits in der Universität einige solide Grundkenntnisse im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht und sehr gute Englischkenntnisse aneignen, welche den Einstieg in diese Branche um einiges erleichtern.
 
Großkanzleien beraten bei einer Fusion bzw. Übernahme eines Unternehmens, von Beginn an bis zum Ende, dem sogenannten „Closing“. M&A ist eine Branche, in der fast alles in Englisch stattfindet. Den Start einer Fusion oder Übernahme bildet der „Letter of Intent“, mit dem der Käufer die Absicht erklärt, ein Unternehmen vom Verkäufer zu kaufen und in welcher die Grundbedingungen des konkreten Kaufs festgelegt werden. Das "Closing" stellt den Abschluss der Transaktion dar und umfasst die konkrete Anteilsübertragung am Unternehmen durch das „Signing“ der Parteien. Das Herzstück im M&A ist die „Due Diligence“, bei der das zu verkaufende Unternehmen einer umfassenden Prüfung in rechtlicher und wirtschaftlicher Hinsicht unterzogen wird und bei der die Großkanzleien häufig federführend sind.
 
Corporate
Als Schwester von M&A kommt der Bereich „Corporate“ mit ins Spiel. Corporate umfasst die Gründung oder Umstrukturierung von Unternehmen. Auch hier stellen die Bereiche Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht die Kernrechtsgebiete dar, mit denen Du Dich, strebst Du eine Karriere in dieser Richtung an, bestenfalls bereits im universitären Schwerpunkt befassen solltest.

Wer sich von diesem Artikel angesprochen und sich zum Gesellschaftsrecht in der Großkanzlei hingezogen fühlt, sollte über einen LLM nachdenken. Im Gesellschaftsrecht wird fast immer international gearbeitet, sodass exzellente Englischkenntnisse und Kenntnisse des US-amerikanischen und UK-Law absolut von Vorteil sind.
 

Hier siehst Du Deine Einstiegsmöglichkeiten in den Bereichen Gesellschaftsrecht M&A / Corporate als Praktikant, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Referendar oder Rechtsanwalt: Stellenanzeigen

Boutiquekanzlei
  • Hamburg