Schema zum Schadensersatz statt der Leistung bei anfäglicher Unmöglichkeit, §§ 437 Nr. 3, 311a II BGB

I. Wirksamer Kaufvertrag

Der Kaufvertrag ist ein synallagmatischer Vertrag, also ein Vertrag gegenseitiger Verpflichtungen.

II. Sach- oder Rechtsmangel

Ein Sachmangel liegt vor, wenn die Kaufsache bei Gefahrübergang nicht die vereinbarte Beschaffenheit hat.
Ein Rechtsmangel ist gegeben, wenn ein Dritter in Bezug auf die Sache seinerseits Rechte gegen den Käufer geltend machen kann.

III. Kein genereller Ausschluss der Gewährleistung

IV. Anfängliche Unmöglichkeit der Nacherfüllung, §§ 275 I - III BGB

V. Vertretenmüssen

Kenntnis / zu vertretende Unkenntnis des Verkäufers - vertretenmüssen wird vermutet, § 311a II 2 BGB

VI. Keine Verjährung, § 438

VII. Rechtsfolge: Schadensersatz statt der Leistung

Wir haben uns für Dich umgesehen, wo ein Praktikum im Studium oder die Anwalts- und Wahlstation im Referendariat einen super Mehrwert bieten. Verschaff Dir diesen Überblick bei uns:Karriere Bereich

Das könnte Dich auch interessieren

I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Täter: Sachverständiger, Zeuge b) vor Gericht…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Tbestand des § 223 StGB b) Gefährliche Mittel /…
I. Notstandslage  1. Lebensgefahr Gefahr für Leben des Täters oder ihm…

Save the Date!

Am 08.05.2018 ist es wieder soweit: Die JURAcon öffnet ihre Tore! Dich erwarten wie immer zahlreiche tolle Kanzleien und Unternehmen, mit denen Du an diesem Tag ins Gespräch kommen kannst.

Alle weiteren Informationen findest Du hier:

Zur JURAcon

Weitere Schemata

Gleichartige Wahlfeststellung Unter der gleichartigen Wahlfeststellung versteht man den Fall, in…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Fremde bewegliche Sache (1) Sache Jeder körper…
I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Angriff auf Leib oder Leben bzw. Entschlussfreiheit…
I. Anfechtungsgrund 1. Arglistige Täuschung § 123 I 1. Var BGB Die arglistige Täuschung ist be…